Galerie 13

Fotoabzug von der Aufnahme des Fehlfarben-Albums „Monarchie und Alltag“ im EMI-Studio in Köln, v.l.n.r.: Frank Fenstermacher, Michael Kemner, Thomas Schwebel und Peter Hein, Köln 1980

© Kurt Dahlke

„Ich nehme an, das ist beim Aufnehmen. Aufgenommen haben wir das Album in knapp zwei Wochen, glaube ich, in Etappen, also nicht in einem Rutsch, sondern immer mit Pausen … Der Techniker wusste nicht was wir wollen, wir wussten nicht, was er will. Ich glaube, das waren zwei Sessions, „aufnehmen, mixen, aufnehmen, mixen“, denn wir hatten ja einen Technikerwechsel in der Mitte. Jeder Techniker hat seinen Teil selber gemixt, wenn ich mich nicht irre.“

© Peter Hein

Fotoabzug von Frank Fenstermacher im Fenster des Atatak-Büros, Düsseldorf 1980

© Kurt Dahlke

„Ich habe dort mit Kurt Dahlkes Kunstkopfstereo-Mikrophon aufgenommen, wahrscheinlich den Verkehr auf dem Fürstenwall.“

© Frank Fenstermacher, 2020

Druckvorlage für einen Flyer von Big Muff (Abwärts-Vorläuferband) für ein Konzert in der Markthalle, Hamburg 1979

© Frank Z.

Buttons von Hollow Skai/No Fun Records (Auswahl), Hannover 1978-1983

© Hollow Skai/No Fun Records

„Die gesammelten No-Fun-Buttons, der grüne und der rote Hans-A-Plast-Button wurden von Christiane F. entworfen.“

© Hollow Skai, 2020

Plakat für ein von dem Label ZickZack organisiertes Konzert von Brausepöter, Abwärts, NASA, den Radierern und den Einstürzenden Neubauten in der Markthalle, Hamburg 1980

© Sabine Schwabroh/Alfred Hilsberg

Masterband mit 4 Songs von der Berliner Band System, die eigentlich 1981 als Vinyl-Single auf Rondo Schallplatten veröffentlicht werden sollten, Düsseldorf 1981

© Franz Bielmeier

Passfoto von Franz Bielmeier von Charley’s Girls, Düsseldorf im Frühjahr 1977

© Franz Bielmeier

Plakat für zwei Konzerte der englischen Band The Automatics im S.0.36, Berlin 1978

© The Automatics

„I have been back to Berlin recently and it is barely recognizable from the Berlin in 1978 which was still substantially in ruins with crumbling bombed out buildings and runaway children at the Zoo station. 

I remember the first night Martin Kippenberger took us to a biker bar in Kreuzberg where he proceeded to pick fights with some particularly fierce looking characters. Note to self: Do not go drinking with this man. He did take us to see the wall and gave me some underground post cards of the Wall.

Martin also told us he was an artist. For us ‚art‘ was pop art and stuff you could use on album covers so when he showed us some of his art and it looked like street scenes he had shot through his legs I just kind of thought ‚poor old Martin, he’s a real no-hoper‘! 

Several decades later I’m with my art critic wife at MOCA and its the opening of a retrospective career for an uber important German artist and the curators waffling on when my eye catches a bunch of SO36 posters. I grab the catalogue from my wife and flick through to a picture of the artist and sure enough its that old no-hoper Martin!! Who knew?

I remember we were expected to do 3 or 4 shows a night which we had never come across before but you certainly came back tight.“

© David Philp (The Automatics), 2020

Eintrittskarte für das zweite Konzert der Vibrators im Kant-Kino, mit PVC als Vorband, Berlin 1977

© Conny Konzack/Kant-Kino

Eintrittskarte für den ersten Abend der S.O.36-Eröffnung, Berlin 1978

© Andreas Rohé

Johnny Thunders im Loft, Berlin am 19. Dezember 1984

© Raven

„Statt wie angekündigt mit den Heartbreakers, spielte Thunders im Loft mit einem schwarzen Rythmusgespann (b + dr), das er dem Publikum als ‚guys from one of those islands vorstellte, und einem weißen Gitarristen. Bei einem seiner besten Songs, der Reggae-Nummer ‚Cool Operator‘ (später auf dem ‚Que Sera Sera‘-Album), passte das sogar wie die Faust aufs Auge und verdrängte jeden Gedanken an die Heartbreakers, denn Jerry Nolan und Billy Rath hätten diesen Groove wohl kaum so überzeugend hinbekommen wie die beiden ‚Black Cats‘.“ 

© Raven, 2021

H.R. bei einem Konzert der Bad Brains im Loft, Berlin am 22. Mai 1983

© Raven

Johnny, Joey, Dee Dee und Marky von den Ramones vor ihrem Konzert im Metropol, Berlin am 3. September 1980

© Raven

Die U.K. Subs im SO36, Berlin am 11. März 1981

© Raven

Fotoabzug von der Aufnahme des Fehlfarben-Albums „Monarchie und Alltag“ im EMI-Studio, Köln 1980

© Kurt Dahlke

Fotoabzug von Jello Biafra beim Konzert der Dead Kennedys in der Aula der Realschule in Rotenburg am 17. Oktober 1980, Rotenburg 1980

© Wolfgang Wiggers

Fotoabzug von Kurt Dahlke, im Studio Atatak sitzend, Düsseldorf 1981

© Kurt Dahlke

Flyer für ein Konzert der Fehlfarben mit Östro 430 in der Börse in Wuppertal, Düsseldorf 1980

© Peter Hein

„Ich wusste gar nicht, dass wir mit Östro 430 dort gespielt haben. Ich nehme an, dass Uwe das Konzert organisiert hat.“

© Peter Hein, 2022

Greg Ginn bei einem Konzert von Black Flag im Quartier Latin, Berlin am 10. Juni 1984

© Raven

Jon King von Gang Of Four beim „Rock against Junk“-Festival in der TU-Mensa, Berlin 1980

© Raven

©

©

©