Galerie 21

Schlagzeug-Becken von John „Eddie“ Edwards, dem Drummer der englischen Band The Vibrators, das dieser beim ersten Auftritt einer Punk-Band in Berlin, dem Vibrators-Konzert im Kant-Kino am 25. Februar 1977 (sowie bei folgenden Konzerten im selben Jahr im Kant-Kino und in Claudia Skodas „fabrikneu“) gespielt hat, Berlin 1977

© John „Eddie“ Edwards

„This old green cymbal is part of the hi-hat cymbals I used when we first started and used in Berlin in 1977!!

I do remember clearing all the Hell’s Angels from the stage at the Kant Kino . They were called the Green Dragons and got off the stage like little lambs. Mind you, I might not have done that had I seen the shot gun John remembers !! We also met them at a new club called the Punk house when I was there with Gary and had to stop one of them from attacking his girlfriend with a broken bottle. It seems that unknown to Gary he had formed a relationship with the girlfriend of one of these Green dragon chaps , he (the green dragon) was not too happy about it and I had to calm him down from doing something rather foolish and regrettable.  We left the club shortly after that in one piece and no damage was done but it was a hairy old moment. Mainly we just had fun and explored Berlin and went to the East for a trip and ate ice creams as there didn’t seem to be any bars there !! Lots of rehearsing the songs for the album V2 was the main thing.“

© John „Eddie“ Edwards, 2022

Bedrucktes Shirt, das im Eisengrau in Berlin-Schöneberg verkauft wurde, Berlin 1979/1980

© Gudrun Gut/Eisengrau

Flyer für ein Konzert der Band S.Y.P.H. im Ratinger Hof, Düsseldorf 1978

© Peter Hein

Die Talking Heads vor ihrem Auftritt im Kant-Kino, Berlin am 18. Dezember 1979

© Harald inHülsen

Collage „IN EINEM STARKEN NATIONALISTISCHEN STAAT LEBEN WOLLEN UM NICHT SO ALLEIN ZU SEIN“ von Frank Fenstermacher, Wuppertal 1978

© Frank Fenstermacher

Bettina Köster, Beate Bartel und Gudrun Gut von der Band Mania D., Berlin 1980

© Jutta Henglein

Plakat für eine Modenschau von Hansa Wißkirchen im Ratinger Hof, Düsseldorf 1984

© Hansa Wißkirchen

Ein von Hansa Wißkirchen für seine Modenschau im Ratinger Hof gestaltetes Hemd, Düsseldorf 1984

© Hansa Wißkirchen

Die Theke des Ratinger Hofs, Düsseldorf in den 60er Jahren

© Sammlung Sven Kierst

Collage „WER SIND SIE – FÜR WEN ARBEITEN SIE?“ von Frank Fenstermacher, Wuppertal 1978 

© Frank Fenstermacher

Muscha und Trini Trimpop, Düsseldorf 1981

© Richard Gleim

Der fotografische Nachlass Richard Gleims wird im Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf bewahrt. Dort sind Bilder in höherer Auflösung erhältlich. Kontakt: heineinstitut@duesseldorf.de

Frank Fenstermacher und Moritz Reichelt bei der zweiten Abmischung der Platte „Normalette Surprise“ von Der Plan, Düsseldorf 1981

© Kurt Dahlke

Video-Kassetten von Gudrun Gut mit Aufnahmen von Malaria!, Berlin 1981-1983

© Gudrun Gut

T-Shirt von John „Eddie“ Edwards, dem Drummer der Band The Vibrators, das dieser im Sommer/Herbst 1977, als die Vibrators in Berlin gewohnt haben, getragen hat, Berlin 1977

© John „Eddie“ Edwards

„The t-shirt was one of the first we had printed up to sell at gigs and was worn by me in Berlin, I’m pretty sure of that!!“

 © John „Eddie“ Edwards, 2022

Badges, die John „Eddie“ Edwards, der Drummer der Band The Vibrators, getragen hat, als die Band im Sommer/Herbst 1977 in Berlin-Schöneberg gewohnt hat, Berlin 1977

© John „Eddie“ Edwards

Druckvorlage für ein Plakat von Mania D. anlässlich der Veröffentlichung der Single von Mania D. auf Monogam Records, Berlin 1980

© Jutta Henglein

Collage von Moritz Reichelt, München 1974

© Moritz Reichelt

Flyer für ein Konzert von Malaria! im Club „The Asylum“, Nottingham 1983

© The Asylum / courtesy of Beate Bartel

Collage „DEN BESOFFENEN ANSCHREIEN BIST DU EIGENTLICH KOMMUNIST“ von Frank Fenstermacher, Wuppertal 1978 

© Frank Fenstermacher

Flyer für ein Konzert von Liaisons Dangereuses, Malaria! und Die Unbekannten im „Jara“, Dortmund 1982

© courtesy of Manon P Duursma